Improbattle

29.1.2018 um 19 Uhr im TPZ

Improbattle? Ein unterhaltsamer Wettstreit zwischen zwei Improgruppen - in diesem Fall zwischen unserer Theaterwerkstatt ULTRAMARINBLAU und YOUNG IMPRO CARAMBOLAGE. Die beiden Jugendgruppen treten am 29. Jänner zu einem guten Zweck gegeneinander an. Mit dem Erlös der Veranstaltung möchten wir gern Spenden für Antonia Tinkhauser sammeln, die unsere ULTRAMARINBLAUEN bei ihren ersten Schritten begleitet hat und seit eineinhalb Jahren gegen einen sehr aggressiven Krebs (triple-negativer Brustkrebs) kämpft. 

"Sie hat mit unglaublich viel positiver Kraft eine Reihe von Chemotherapien durchgestanden und trotz enormer körperlicher und seelischer Belastung nicht ihren Mut und ihre Freude verloren. Sie hat sich den Heilungsmöglichkeiten der Schulmedizin anvertraut und diese ausgeschöpft. Da die Diagnose im Moment nicht gut ist und der Körper eine weitere Behandlung mit Chemotherapie in diesem Ausmaß auf längere Dauer nicht aushalten kann, möchte Antonia nun einen neuen, ganzheitlichen Weg gehen, auf dem der Körper mehr ist als eine Ansammlung gesunder oder kranker Zellen. Auf ihrer Suche ist sie immer wieder auf die renommierte Hufeland Klinik in Bad Mergentheim gestoßen. Dort wird neben schulmedizinischer Behandlung der Schwerpunkt auf die Selbstheilungskräfte gelegt. Am Mittwoch beginnt Antonia dort ein mehrwöchiges Therapieprogramm.
Die Klinik ist privat und kostet natürlich Geld - mehr als sich eine durchschnittliche Familie leisten kann. Um Antonia und Matteo bei den Kosten dieser Behandlung zu unterstützen, haben wir - Eva Kuen und ich - mit Antonias Einverständnis folgendes Spendenkonto bei der Raiffeisenkasse Überetsch eingerichtet:
ANTONIA TINKHAUSER SPENDENKONTO
IBAN IT98W 08255 58160 000300231029
Wir wissen, wie viele von euch Antonia in Gedanken so wertvoll unterstützen. Wer auch noch einen finanziellen Betrag leisten kann und möchte (wie groß oder klein auch immer) ist dazu herzlich eingeladen.
Es sind stürmische Zeiten für uns alle - Zeit zusammen zu halten. Wir danken euch von Herzen fürs mithelfen." Doris Warasin