zoom 2006 -

Videowerkstatt

Die Videowerkstatt gibt es seit 2006.

Auch heuer arbeiten die Videofilmer ab der Oberschule unter der Leitung von Thomas Troi immer dienstags von 18 - 19.30 Uhr an ihren Videoprojekten. Bei Bedarf kommen noch zusätzliche Drehtage dazu.

Heuer wurde die Videowerkstatt ZOOM mit ihrem Film "Sie liebt dich doch" zum Internationalen Jugend Medien Festival YOUKI nach Wels/Österreich eingeladen. Von 17. - 21. November ist die Crew des Films dort. Wir halten den Daumen und wünschen euch viel Spaß!

2008

Zwei Videofilmer der Videowerkstatt, Mirko Rainer und Tobias Taibon, nehmen als Mitglieder der Kinderjury am Kinder-Medien-Festival "Der Goldene Spatz" in Erfurt teil.

2015

17. - 21. November
Im internationalen Wettbewerb beim YOUKI - Jugend Medien Festival in Wels/ Österreich

2016

Weil er mit seinem Film "Für immer" den zweiten Platz in der Kategorie Oberschüler  bei den Tiroler Filmtagen gewonnen hat, wird Benedikt Troi von Radio Südtirol zum "Südtiroler des Tages" gekürt. Eine gute Gelegenheit für ihn, sein Team, die Videowerkstatt ZOOM, vorzustellen.

2017

Der Film ist zwar noch nicht ganz fertig. Trotzdem gibt es schon ein "Behind the scenes", das einen super Einblick in die Arbeit der Videowerkstatt ZOOM gibt. Danke an Enno Wiz, der auf Besuch in Brixen war. 

2016/2017 - Die besten Begräbnisse der Welt

Das Bilderbuch "Die besten Begräbnisse der Welt" wird gerade zu Übungszwecken von der Videowerkstatt ZOOM verfilmt. Was ist bei der Organisation eines Drehs alles zu beachten? Wer übernimmt welche Aufgaben? Was gehört zu meinem Job alles dazu? Und was ist "gute Organisation"? 

Das Ziel des Übungsfilms ist, dass die jungen Filmer bei der Durchführung ihres nächsten eigenen Drehs wirklich wissen, was alles bei der Planung zu bedenken und zu beachten ist. Dass Tom weiß wie's geht, wir spätestens dann klar, als sogar ein Müllsack für die Essensreste am Baum hängt und Batterien genau bis zur letzten Filmminute reichen. 

Super mitgespielt haben die Kids aus den Theaterwerkstätten ZINNOBER und SONNENGELB: Emy Pupp, Maximilian Aichner, Salome v. Mörl und Tobias Colle Wincler. Das viele Warten, das beim Filmen einfach notwendig ist, haben sie großteils geduldig über sich ergehen lassen und beim Dreh selbst waren sie super konzentriert und - das muss man wirklich sagen: hochprofessionell! Tolles Team!

2016 - "Rache"

Mit dem Kurzfilm "Rache!" aus der Feder des Jungregisseurs Jakob Dellago ist unsere Videowerkstatt ZOOM auch heuer wieder beim Internationalen Jugend-Medien-Festival YOUKI dabei. In der Zeit zwischen 22. und 26. November wird unser rühriges Team, das mittlerweile schon an seinen nächsten Projekten arbeitet, in Wels mit dabei sein, wenn unter hunderten von Bewerbern das Siegerprojekt gekürt wird.

2016 "Young Info Day - JUKAS"

2016 - "Letzte Nacht"

Kurzfilm von Jakob Dellago nach einer Idee von Gabriel Mitterrutzner mit Franz Aichner.

2016 - Benedikt Troi - Südtiroler des Tages

Unsere Jungs von der Videowerkstatt ZOOM sind Südtiroler des Tages geworden. Nettes Interview mit Sarah Bernardi und Benni Troi.

Zum Interview

2015 - "Für immer" Trailer

2015 - "Für immer" - Hauptfilm

"Für immer" - Behind the scenes

2014 - "Sie liebt dich doch"

2014 - "Sie liebt dich doch" Festivalversion

2013 - "Game Crash"

2013 Abschlussfilme

2007

Kurzfilme nach der Idee der Teilnehmer standen auf dem Programm der Werkschau am Ende des Schuljahrs 2006/2007. Der Horrorfilm "Das Phantom von Opa", ein Spionagefilm "Mission Purple Hat" (beide nach einer Idee von Tobias Taibon), "Sclik, der Rüpel" ein Film zur Teilnahme am Medien-Wettbewerb "Ich-du-wir",

Es filmten und schnitten:

  • Benedikt Troi
  • Martin Kasslatter
  • Maximilian Plunger
  • Tobia Vitalba
  • Tobias Taibon

Vor der Kamera:

  • Benedikt Troi
  • Martin Kasslatter
  • Maximilian Plunger
  • Mirko Rainer
  • Sebastian Ruaz
  • Tobias Taibon

Leitung:

Thomas Troi

Festivals, Preise und Auszeichnungen:

  • Teilnahme am Gesamttiroler Medienwettbewerb "Ich-Du-Wir" 2006/2007

2006

2005 gegründet war die Videowerkstatt mit einer Handvoll filmender Videofreaks im Mittelschulalter gleich schon sehr aktiv. Sie brachten in einem beinahe regelmäßig erscheinenden Videomagazin Berichte über die Tätigkeit des Theaterpädagogischen Zentrums und erlernten dabei die Grundlagen des Videofilmens, vor allem im dokumentarischen Bereich.

Es filmten und schnitten:

  • Benedikt Troi
  • Maximilian Plunger
  • Tobia Vitalba
  • Tobias Taibon

Leitung:

Thomas Troi